Articulate Storyline und Abschnitt 508 zur Barrierefreiheit

Letzte Aktualisierung des Artikels Sep 11, 2017

Dieser Artikel gilt für:

Es ist unser Ziel, allen Lernenden dazu zu verhelfen, so gut wie möglich mit den E-Learning-Kursen, die Sie in Articulate Storyline erstellen, zu interagieren.

Storyline-VPAT anzeigen

Die folgende Tabelle zeigt, inwiefern wir Storyline optimiert haben, damit die Lösung die Anforderungen von Abschnitt 508 des Rehabilitation Act von 1973 zur Barrierefreiheit erfüllt.

Abschnitt 508 – Barrierefreiheitsanforderungen

Storyline-Support

Tastatursupport

Sie können die meisten Storyline-Funktionen über die Tastatur ausführen. Zu den Ausnahmen gehören Drag-and-Drop- und Hotspot-Interaktionen.

Inhaltsfokus

Storyline zeigt einen gelben Rahmen um die Form an, die aktuell im Fokus steht. Außerdem steht Unterstützungstechnologie für die entsprechende Form zur Verfügung.

Verringerung von Flimmern

Storyline verwendet keine aufleuchtenden oder blinkenden Texte, Objekte oder andere Elemente mit einer Frequenz höher als 2 Hz und niedriger als 55 Hz. (Videos, die von Kursautoren importiert werden, sollten auch diesem Standard entsprechen.)

Nicht visuelle Vorgänge und Informationsabruf

Storyline unterstützt den JAWS-Bildschirmleser.

Großer Text

Storyline unterstützt den JAWS-Bildschirmleser und ermöglicht Kursautoren die einfache Erstellung von Versionen von Folien mit großem Text.

Textäquivalente

Autorengesteuert. Storyline bietet Textäquivalente (Alternativtext) für jedes Element, bei dem es sich nicht um Text handelt.

Die Lernenden müssen unterstützte Bildschirmleser und Browser für Storyline 360, Storyline 3 oder Storyline 2 verwenden.

Unterstützungstechnologie – entsprechend entwickelte Benutzeroberfläche

Storyline meldet Typ, Zustand und Beschreibung von Objekten an die Barrierefreiheitsschnittstelle.

Unterstützungstechnologie – vorgefertigte Formulare

Wenn Formulare verwendet werden, stellt Storyline Informationen zu Typ, Beschreibung und Zustand für Feldelemente zur Verfügung. (Hinweis: Kursautoren müssen klare schriftliche Anweisungen zum Ausfüllen der Formulare hinzufügen.)

Unterstützungstechnologie – vorgefertigte Skripte

Alle Inhaltselemente in Storyline umfassen funktionalen Text, der von Unterstützungstechnologie gelesen werden kann.

Die Rolle von Kursautoren im Hinblick auf die Compliance mit Abschnitt 508 zur Barrierefreiheit

Wenn Sie einen Kurs in Storyline erstellen, treffen Sie Designentscheidungen, die Einfluss auf die Compliance mit Abschnitt 508 zur Barrierefreiheit haben. Die folgende Tabelle zeigt, wie Sie Kurse erstellen können, die für Personen mit einer Behinderung besser zugänglich sind.

Abschnitt 508 – Barrierefreiheitsanforderungen

Autorengesteuerte Compliance

Bildkonsistenz

Wenn Sie Bilder verwenden, um Steuerelemente, Statussymbole oder andere Programmelemente zu identifizieren, weisen Sie diesen Bildern eine konsistente Bedeutung für Ihren Kurs zu.

Animation (Alternativ)

Wenn Sie Informationen über eine Animation vermitteln, stellen Sie eine alternative Folie ohne Animation für den Inhalt bereit.

Tastatur

Wenn Sie Drag-and-Drop- oder Hotspot-Interaktionen einbeziehen, stellen Sie alternative tastaturgesteuerte Interaktionen bereit.

Farbecodierung (Alternative)

Verwenden Sie nicht nur Farbecodierung, um Informationen zu vermitteln, Aktionen anzuzeigen, zu Reaktionen aufzufordern oder zwischen visuellen Elementen zu unterscheiden.

Multimedia (alternative Synchronisierung)

Wenn Sie Multimedia verwenden, stellen Sie Untertitel bereit, die mit den Audio- und Videoinhalten synchronisiert werden. Erstellen Sie ganz einfach Untertitel in Storyline 360 und Storyline 3 mit dem integrierten Editor.

Für Storyline 2 und Storyline 2 empfehlen wir die Verwendung einer Variablen sowie Trigger, um ein mit den Medien synchronisiertes Textfeld für Untertitel anzuzeigen. Weitere Informationen

Nur Text (Alternative)

Stellen Sie Lernenden eine Version des Kurses zur Verfügung, die ausschließlich Text enthält.

Überspringen von Links

Geben Sie die Lernenden die Möglichkeit, wiederkehrende Navigationslinks zu überspringen.

Offene/geschlossene Untertitel

Stellen Sie offene oder geschlossene Untertitel für alle Informationsvideos sowie Multimedia- und Audioinhalte zur Verfügung. Erstellen Sie ganz einfach Untertitel in Storyline 360 und Storyline 3 mit dem integrierten Editor.

Für Storyline 2 und Storyline 2 empfehlen wir die Verwendung einer Variablen sowie Trigger, um ein mit den Medien synchronisiertes Textfeld für Untertitel anzuzeigen. Weitere Informationen

Audiobeschreibungen

Stellen Sie Audiobeschreibungen für alle Inhalte bereit.

Vom Benutzer auswählbare Audio- und Textbeschreibungen

Bieten Sie Benutzern die Möglichkeit, auszuwählen, ob alternative Text- und Audiobeschreibungen angezeigt werden.

Support für Hörgeschädigte

Fügen Sie Notizen oder Untertitel zu Folien hinzu, die Audio und Video enthalten.

Mehr Infos über die Barrierefreiheitsanforderungen von Abschnitt 508.