Teilen von Rise-Kursen mit den Lernenden

Letzte Aktualisierung des Artikels Aug 23, 2017

Dieser Artikel gilt für:

Derzeit gibt es zwei Möglichkeiten, einen Rise-Kurs mit Lernenden zu teilen: Senden eines freigegebenen Weblinks oder Exportieren eines LMS-Pakets.

Senden eines freigegebenen Weblinks

Wenn Sie den Fortschritt der Lernenden nicht nachverfolgen müssen, ist die schnellste Möglichkeit, einen Rise-Kurs zu teilen, einfach einen Weblink zu versenden. So funktioniert's:

  1. Öffnen Sie den Kurs von Ihrer Rise-Startseite aus.
  2. Klicken Sie auf Teilen in der rechten oberen Ecke des Bildschirms, und kopieren Sie den freigegebenen Link.
  3. Senden Sie den Link an die Lernenden.

Den Fortschritt der Lernenden wird nicht gespeichert. Wenn sie Ihren Kurs also mehr als einmal über den freigegebenen Weblink starten, wird der Fortschritt auf 0 % zurückgesetzt, und sie gelangen wieder an den Beginn des Kurses. Wenn die Lernenden in der Lage sein sollen, an der Stelle fortzufahren, an der sie aufgehört haben, müssen Sie Ihren Rise-Kurs wie im folgenden Abschnitt beschrieben als LMS-Paket exportieren.

Exportieren eines LMS- oder Webpakets

Rise-Kurse können als AICC-, SCORM 1.2-, SCORM 2004- und Tin Can API (xAPI)-Pakete exportiert werden, um in Ihrem Learning Management-System gehostet zu werden. Oder Sie können Rise-Kurse als Webpakete exportieren und auf einem Webserver hosten. So funktioniert's:

  1. Öffnen Sie den Kurs von Ihrer Rise-Kursübersicht aus.
  2. Klicken Sie auf Exportieren in der rechten oberen Ecke des Bildschirms.
  3. Wählen Sie eine LMS-Spezifikation oder wählen Sie Kein LMS – nur Web.
    • Wenn Sie sich für SCORM 2004 entscheiden, werden Sie aufgefordert, eine Edition (2., 3. oder 4.) zu wählen.
    • Wenn Sie Tin Can API auswählen, können Sie die zufällig generierte Kennung verwenden oder diese anpassen. (Verwenden Sie bei jedem Export die gleiche Kennung, wenn Sie einen Kurs erneut veröffentlichen, der sich bereits in Ihrem LMS befindet.)
  4. Klicken Sie erneut auf Exportieren in der rechten oberen Ecke, um das Paket zu erstellen.
  5. Eine Benachrichtigung wird angezeigt, wenn Ihr Kurs für den Export bereit ist. Klicken Sie auf die Schaltfläche Exportieren auf der Benachrichtigung, um fortzufahren. (Wenn Rise Fehler in Ihrem Kurs findet, wie z. B. eine leere Lektion, werden Sie gefragt, ob Sie den Kurs bearbeiten oder mit dem Export fortfahren möchten.)
  6. Nach der Verarbeitung werden Sie aufgefordert, die Zip-Datei auf Ihren Computer herunterzuladen. Wählen Sie einen Speicherort aus, und klicken Sie auf Speichern.
  7. Klicken Sie auf OK, zu die Exportmeldung zu bestätigen.

Nach dem Exportieren des Rise-Kurses laden Sie ihn einfach auf einen Webserver oder in ein LMS hoch und verteilen ihn an die Lernenden. Für einen Webkurs stellen Sie den Lernenden einen Link zur Datei index.html zur Verfügung. Für einen LMS-Kurs verweisen Sie das LMS an die Datei indexapi.html (wenn Ihr LMS die Angabe der Startdatei erfordert).