Rise-Versionsverlauf

Letzte Aktualisierung des Artikels:

Dieser Artikel gilt für:

Nachstehend finden Sie eine Liste mit den neuen Funktionen und Fehlerbehebungen, um die Rise seit der Erstveröffentlichung ergänzt wurde. Da es sich bei Rise um eine Web-App handelt, ist keine Installation erforderlich. Neue Funktionen und Fehlerbehebungen sind sofort verfügbar. Es ist jedoch möglicherweise erforderlich, einen Rise-Kurs erneut zu exportieren, um die bestehende veröffentlichte Ausgabe um die neue Funktion oder Fehlerbehebung zu ergänzen.

30. Oktober 2018

  • Problem behoben: Das Übersetzen von Kursen ist großartig, es sei denn, Ihre exportierten Dateien funktionieren nicht mit Ihrer Übersetzungssoftware oder es werden zusätzliche HTML-Tags eingefügt. Wir haben mit dieser Version beide Probleme gelöst.  

24. Oktober 2018

  • Verbessert: Möchten Sie andere "Schritt"-Beschriftungen für jeden Prozessblock in Ihrem Kurs verwenden? Dies ist nun möglich. Verwenden Sie die neue Schrittbeschriftungseinstellung in der Seitenleiste. 
  • Problem behoben: Wenn ein Prozessblock in Ihrer Lektion enthalten ist, wird Ihre exportierte PDF wie erwartet angezeigt. Es gibt keine leeren Dateien mehr.

16. Oktober 2018

  • Neu: Das Erstellen von Kursen mit Rise ist deutlich flexibler geworden. Wir haben eine Option zum Konvertieren vorhandener Standardlektionen in Blöcke hinzugefügt, die Option zum Erstellen neuer Standardlektionen entfernt und die Lektionsauswahl vereinfacht. Außerdem haben wir eine neue Symbolleiste für Blöcke hinzugefügt, um Ihren Workflow zu beschleunigen. Sehen Sie sich die Details hier an.

11. September 2018

  • Neu: Wir lieben Wissensabfragen so sehr, dass wir ihnen einen eigenen Raum gegeben haben! Verwenden Sie die Kategorie „Wissensabfrage“ in der Blockbibliothek, um Ihren Lektionen Multiple-Choice-, Multiple-Response-, Fill-in-the-Blank- und passende Wissensabfragenblöcke hinzuzufügen. Und wechseln Sie in den Wissensabfragen einfach von einem Fragentyp zu einem anderen.
  • Neu: Wirken Sie mit dem Wissensabfragenblock mit mehreren Antworten dem Rätselraten entgegen. Da es mehr als eine richtige Antwort gibt, müssen die Lernenden die Kursinhalte wirklich beherrschen.
  • Neu: Mit dem Fill-in-the-Blank-Wissensabfragenblock können Sie die Lernenden auffordern, sich an ein Wort oder eine Phrase zu erinnern. Für eine zusätzliche Herausforderung können Sie Groß-und Kleinschreibung aktivieren.
  • Neu: Erstellen Sie mit dem Zuordnungs-Wissensabfragenblock eine Liste von textbasierten Paaren, wie z. B. Vokabeln und deren Definitionen. Rise trennt und mischt die Paare. Die Lernenden müssen sie in einer unterhaltsamen Drag-and-Drop-Interaktion wieder zusammenfügen.
  • Neu: Lassen Sie die Lernenden in Ihren Blocklektionen eine interaktive Zeitachse mit Ereignissen erkunden. Zeitachsenblöcke können Text und Medien, einschließlich Audio-, Video- und Bilddateien, enthalten.
  • Problem behoben: Das Ziehen von Zeitachsenereignissen ist eine schnelle und einfache Möglichkeit, Zeitachsenlektionen neu anzuordnen. Es soll nicht dazu führen, dass Ihr erstes Zeitachsenereignis am Ende Ihrer Zeitachse erscheint! Wir haben das behoben.

31 Juli 2018

  • Neu: Gestalten Sie Ihre Blocklektionen interaktiver. Verwenden Sie einen Prozessblock, um einen linearen Prozess mit einem Karussell multimedialer Schritte zu erläutern. Es ist so einfach wie 1-2-3!

23 Juli 2018

  • Verbessert: Text in Karteikartenblöcken kann jetzt linksbündig ausgerichtet werden. Tatsächlich gibt es jetzt fünf Ausrichtungsoptionen für Text in Rise: Links, zentriert, rechts, Blocksatz und eine neue Option zum Zurückkehren zur Standardausrichtung für den ausgewählten Text. Weitere Informationen

18 Juli 2018

19. Juni 2018

  • Verbessert: Rise-Kurse senden jetzt Details auf Fragenebene an Ihr LMS, wodurch Sie überwachen können, was die Lernenden bereits wissen, und wo sie weitere Hilfe benötigen. Weitere Informationen

18. Juni 2018

  • Neu: Sorgen Sie für mehr Aufmerksamkeit bei Ihren Block-Lektionen. Fügen Sie einenbeschrifteten Grafikblock hinzu, um die Lernenden die wichtigsten Bestandteile eines Bildes erkunden zu lassen. Laden Sie einfach ein Bild hoch, und fügen Sie dann interaktive Marker hinzu, um die einzelnen Elemente zu beschreiben.
  • Verbessert: Blöcke werden nahtlos zur Anzeige animiert, wenn die Lernenden durch die Block-Lektionen scrollen. Sie können die Block-Animationen nach Wunsch auch deaktivieren.

13. Juni 2018

  • Neu: Sie können jetzt einen Rise-Kurs in anderen Sprachen lokalisieren. Exportieren Sie Text in eine XLIFF-Datei, übersetzen Sie ihn, und importieren Sie ihn dann mit intakter Formatierung wieder zu Rise. C’est magnifique!

12. Juni 2018

  • Verbessert: Wir haben für noch mehr Kontinuität bei Fortfahren-Blöcken gesorgt! Wenn ein Fortfahren-Block das letzte Element in einer Lektion ist, führt er Sie jetzt direkt zur nächsten Lektion.
  • Verbessert: Die Lernenden können Abschnitte des Kursplans auf der Seitenleiste ausblenden, um die Gesamtstruktur eines Kurses anzuzeigen.
  • Problem behoben: Die Antwortauswahlmöglichkeiten für Quiz-Fragen wurden vorübergehend nicht gemischt, jetzt funktionieren sie aber wieder ordnungsgemäß. Halten Sie die Lernenden in Bewegung!

7. Juni 2018

4. Juni 2018

  • Verbessert: Karteikarten-Blöcke sind jetzt noch intuitiver zu verwenden. Sie reagieren, wenn die Lernenden mit dem Mauszeiger darüber fahren, und bieten detaillierte Interaktionsanleitungen bei der ersten Verwendung. Es sind diese kleinen Dinge, die den Unterschied machen. Und wenn Sie den Karteikartentipp nicht benötigen, können Sie ihn in den Block-Einstellungen deaktivieren.
  • Problem behoben: Linksbündiger Feedback-Text in Quiz-Lektionen und Wissensprüfungsblöcken wird jetzt korrekt angezeigt.

18. Mai 2018

  • Problem behoben: Sortierungsaktivitäten verhalten sich jetzt wie erwartet auf iOS 11.3-Geräten. Sie ziehen nicht länger den gesamten Bildschirm mit sich her!
  • Problem behoben: Text auf Karteikarten erscheint nicht länger verblasst am unteren Rand von Microsoft Edge.
  • Problem behoben: Die Lernenden konnten Kurse in einigen LMS nicht fortsetzen oder abschließen, wenn ausgesetzte Daten ein bestimmtes Limit überschritten. Jetzt kann LMS sein eigenes Zeichenlimit für ausgesetzte Daten in Rise bestimmen.

10. Mai 2018

  • Neu: Erstellen Sie verzweigte Szenarien und Interaktionen, in denen die Lernenden selbst Entscheidungen treffen müssen, indem Sie die Schaltflächen "Zurück" und "Weiter" deaktivieren und mit Schaltflächen-Blöcken die Navigation steuern.
  • Neu: Schalten Sie die Lektionsnummern in Ihren Kurseinstellungen aus, wenn Ihre Inhalte keine Lektionsanzahl benötigen.
  • Verbessert: Blenden Sie ein Bild aus den Bildschirmlesern aus, wenn dieses lediglich dekorativ ist oder keinen wichtigen Kontext zum Kurs beiträgt. Fügen Sie einfach zwei Anführungszeichen ("") zu dem alternativen Text hinzu, um ihn auf Null zu stellen, sodass er von Bildschirmlesern übersprungen wird.
  • Verbessert: Sie können jetzt Rahmen von in Anführungszeichen eingeschlossenen Karusellblöcken entfernen. Rufen Sie einfach die Block-Einstellungen in der Seitenleiste auf und deaktivieren Sie den Rahmen.
  • Problem behoben: Rise-Kurse haben jetzt eindeutige Manifest-IDs, wenn sie als LMS-Pakete exportiert werden.

2. Mai 2018

26. April 2018

25. April 2018

  • Verbessert: Akzeptable Antworten für Fill-in-the-Blank-Fragen können jetzt zwischen Groß-und Kleinschreibung unterscheiden, damit Sie Quizzes spannender gestalten können.

16. April 2018

  • Problem behoben: Rise-Kurse, die als SCORM 1.2-Pakete exportiert wurden, funktionierten in einigen LMSs, wie z. B. Dokeos und Meridian, nicht. Wenn ein SCORM 1.2-Kurs in Ihrem LMS leer ist, exportieren Sie ihn einfach erneut. Vielen Dank, dass Sie dieses Problem gemeldet haben.

2. April 2018

7. März 2018

  • Neu: Verwenden Sie einen Storyline-Block, um den Abschluss eines Rise-Kurses in Ihrem LMS nachzuverfolgen. Sie können den Abschluss des Kurses basierend auf einem Trigger, einem Quizergebnis oder der Anzahl der in Ihrem Storyline-Block angesehenen Folien verfolgen. Hier finden Sie weitere Informationen.
  • Neu: Die Lernenden können die Navigation in Rise-Kursen vollständig mit ihrer Tastatur vornehmen. Und Sie müssen nichts tun, um Tastatur-Accessibility zu aktivieren; diese ist direkt in die veröffentlichten Ausgabe integriert. Mehr Infos über die Tastaturnavigation.
  • Problem behoben: Ein duplizierter Kurs schaltete zurück auf die standardmäßigen englischen Beschriftungen.

2. März 2018

  • Problem behoben: Die Lernenden konnten auf iPhones im Querformat nicht auf die Schaltflächen für die vorherigen und nächsten Lektionen zugreifen.
  • Problem behoben: Audio- oder Video-Inhalte für eine Quizfrage wurden weiter wiedergegeben, nachdem zur nächsten Frage im Quiz weitergegangen wurde.

23. Februar 2018

  • Verbessert: Für Tin Can API (xAPI)-Kurse ist kein Learning Management System (LMS) mehr erforderlich. Sie können jetzt xAPI-Kurse auf jedem beliebigen Server hosten und Anweisungen an einen Learning Record Store (LRS) senden.
  • Problem behoben: Einige LMS konnten die Startdatei für xAPI-Kurse nicht finden und einige LMS meldeten Kommunikationsfehler beim Start von xAPI-Kursen.
  • Problem behoben: Nach dem Ausblenden des Autors auf dem Deckblatt des Kurses war der Autor in neuen Lektionen, die dem Kurs hinzugefügt wurden, sichtbar.

20. Februar 2018

  • Neu: Erhalten Sie mehr Kontrolle über die Navigation im Kurs. Legen Sie fest, dass die Lernenden einen Storyline-Block abschließen müssen, bevor sie fortfahren können, indem Sie Ihrem Rise-Kurs einen Fortfahren-Block hinzufügen. Hier finden Sie weitere Informationen.

19. Februar 2018

  • Neu: Erstellen Sie Rise-Kurse schneller, indem Sie vorhandene Blöcke und deren Inhalte als Vorlagen speichern und diese Vorlagen dann in anderen Lektionen wiederverwenden. Wenn Sie über ein Articulate 360 Teams-Abonnement verfügen, können Sie Vorlagen mit Ihrem Team teilen. Weitere Informationen über Blockvorlagen.
  • Verbessert: Jetzt können Sie das Hintergrundbild in Grafikbeschriftungslektionen durch Fotos und Illustrationen aus der Content Library ersetzen.
  • Verbessert: Sie können die Kurse in der Rise Kursübersicht alphabetisch oder nach Datum sortieren. Rise öffnet die Kursübersicht jetzt mit dieser gespeicherten Sortierreihenfolge.

13. Februar 2018

  • Problem behoben: In zuordnenden Quizfragen wurden die beide Spalten mit Auswahlmöglichkeiten und Zuordnungen gemischt, damit die Lernenden sie in einer zufälligen Reihenfolge sahen. Jetzt werden ziehbare Auswahlmöglichkeiten in der linken Spalte gemischt, und Zuordnungen in der rechten Spalte bleiben in der Reihenfolge, in der Sie diese eingegeben haben.
  • Problem behoben: Einige Textbeschriftungen für Quizelemente fehlten in XLIFF-Dateien, wenn Beschriftungssätze zur Übersetzung exportiert wurden.

2. Februar 2018

  • Problem behoben: Exportierte Kurse enthielten duplizierte player-interface.js-Dateien, die das Hochladen in einigen LMS verhinderte.
  • Problem behoben: Die Weiter-Schaltflächen fehlten auf einigen mobilen Geräten in den Prozess-Lektionen.

11. Januar 2018

  • Neu: Gestalten Sie Ihr Quiz interaktiv mit Drag-and-Drop-Fragen vom Typ Zuordnen. Fügen Sie bis zu 10 textbasierte zusammengehörige Paare hinzu. Ordnen Sie beispielsweise Länder ihre Hauptstädten oder chemische Elemente ihren Abkürzungen zu.

10. Januar 2018

  • Neu: Legen Sie fest, dass Ihre Kurs-Seitenleiste standardmäßig offen oder geschlossen oder sogar vollständig deaktiviert ist. Durch Deaktivieren der Seitenleiste wird auch die Kursübersicht aus dem Deckblatt entfernt, sodass die Lernenden die Lektionen nacheinander aufrufen müssen.

27. Dezember 2017

  • Neu: Erhalten Sie mehr Kontrolle über die Navigation im Kurs. Sie können verlangen, dass die Lernenden ein Quiz bestehen, bevor sie mit der nächsten Lektion fortfahren können. Weitere Informationen

7. Dezember 2017

  • Neu: Personalisieren Sie Ihre Rise-Kurse mit benutzerdefinierten Schriftarten für Überschriften und Text. Laden Sie Ihre Schriftartendateien einfach in die Design-Einstellungen hoch.

30. November 2017

  • Neu: Vertiefen Sie das Wissen der Lernenden mit einer Vielzahl von Feedbackoptionen in Quizlektionen. Geben Sie den Lernenden ein einziges Feedback für alle Antworten, verschiedenes Feedback für richtige und falsche Antworten oder sogar unterschiedliches Feedback für jede Antwortmöglichkeit.

13. November 2017

  • Neu: Fordern Sie die Lernenden mit den neuen Quizfragen mit mehreren Antworten heraus, die Kursinhalte wirklich zu verstehen. Auf diese Weise können Sie Prüfungen erstellen, die mehr als eine richtige Antwort haben.
  • Neu: Bitten Sie die Lernenden, sich mit den neuen Fill-in-the-Blank-Quizfragen Schlüsselwörter oder wichtige Ausdrücke aus dem neuen Kursinhalt ins Gedächtnis zu rufen.

9. November 2017

8. November 2017

  • Problem behoben: Fortsetzungsblöcke, die auf Videos folgten, funktionierten nicht in Microsoft Edge.
  • Problem behoben: Audioclips oder Videos von mehreren Schritten in einer Prozesslektion wurden manchmal gleichzeitig abgespielt.

24. Oktober 2017

  • Verbessert: Rise speichert jetzt das Kursübersicht-Layout zwischen Sitzung als Raster oder Listenansicht.
  • Problem behoben: Listen mit Aufzählungszeichen und nummerierte Listen hatten keine hängenden Einzüge, und auf mehrere Zeilen umgebrochener Text war daher nicht korrekt ausgerichtet.

11. Oktober 2017

  • Problem behoben: Wenn die Lernenden ein Quiz starteten und dann vor Abschluss des Quiz zu einer anderen Lektion wechselten, konnten sie das Quiz nicht an der gleichen Stelle fortsetzen. Jetzt können sie es.

9. Oktober 2017

  • Neu: Verwenden Sie Storyline-Blöcke, um benutzerdefinierte Interaktivität zu Ihren Rise-Kursen hinzuzufügen. Veröffentlichen Sie Ihre Storyline 360-Projekte einfach auf Articulate 360 und importieren Sie diese dann in eine Lektion mit Rise-Blöcken.
  • Problem behoben: Manche eingebettete Web-Inhalte wurde in Rise abgeschnitten oder zugeschnitten.

6. Oktober 2017

  • Verbessert: Jetzt haben Sie mehr Design-Optionen für Video und eingebettete Blöcke. Machen Sie sie so breit, wie Sie möchten. Und zeigen Sie den Rahmen um eingebettete Blöcke an oder blenden Sie ihn aus. Bearbeiten Sie einfach ein Video oder einen eingebetteten Block und wählen Sie die Registerkarte "Einstellungen" in der Seitenleiste, um Ihre Optionen anzuzeigen.

5. Oktober 2017

  • Neu: Verwalten Sie Ihre Rise-Kurse auf einfache Weise. Erstellen Sie Ordner in der Rise Kursübersicht, um Projekte zu organisieren und schnell das Gesuchte zu finden.
  • Verbessert: Es gibt nun weitere Schriftgrößen auf der Textformatierungs-Symbolleiste.
  • Verbessert: Articulate 360 Teams-Abonnenten, die an Kursen zusammenarbeiten, sehen die Avatare der Eigentümer auf den Kurstiteln.
  • Problem behoben: Wenn Sie einen Block mit Wissensabfragen dupliziert und die Antwortmöglichkeiten in einem Block geändert haben, ändern sich auch die Antwortmöglichkeiten im anderen Block.
  • Problem behoben: Zahlen wurden manchmal in nummerierten Listenblöcken in der falschen Reihenfolge nummeriert.

13. September 2017

  • Neu: Entfernen Sie schnell die gesamte Formatierung von ausgewähltem Text durch Klicken auf das Symbol Formatierung löschen auf der schwebenden Symbolleiste.

6. September 2017

  • Verbessert: Wir haben die Barrierefreiheit verbessert, indem wir den Kontrast zwischen Vordergrund- und Hintergrundfarben für integrierte Kursfunktionen wie z. B. Schaltflächen und Symbole erhöhten.

29. August 2017

23. August 2017

  • Verbessert: Jetzt können Sie die Arbeit an Ihrem Kurs fortsetzen, während Rise diesen als Paket für Ihr LMS oder den Webserver exportiert. Sie erhalten eine E-Mail-Benachrichtigung mit einem Downloadlink, wenn er bereit ist.

21. August 2017

  • Problem behoben: Der Cursor sprang während der Eingabe von Text in Rise manchmal an den Beginn der Zeile oder auf die nächste Zeile.

9. August 2017

  • Problem behoben: Die Fragennummern wurden nur mit zwei Stellen angezeigt, sodass Quiz mit 100 oder mehr Fragen falsch nummeriert wurden.

6. Juli 2017

  • Neu: Fügen Sie Bildern Alternativtext hinzu, und verbessern Sie damit die Barrierefreiheit für Lernende mit Bildschirmlesern.
  • Verbessert: Wenn beim Erstellen eines Kurses die Internetverbindung unterbrochen wird, verhindert Rise die weitere Bearbeitung, damit keine Daten verlorengehen. Sobald Ihre Internetverbindung wieder möglich ist, stellt Rise die Verbindung automatisch wieder her, und Sie können mit der Bearbeitung des Kurses fortfahren.
  • Problem behoben: Wenn Sie ein Bilderkarussell auf einem Touchscreen-Gerät anzeigen und mit dem Finger über den Untertitel-Text wischen, gelangen Sie zum nächsten Untertitel in dem Karussell, es wird aber nicht das nächste Bild angezeigt.
  • Problem behoben: Bisher wurden in nummerierten Listen Buchstaben akzeptiert, jedoch immer auf Zahlen zurückgesetzt. Jetzt werden in nummerierten Listen nur noch Zahlen akzeptiert.
  • Problem behoben: Buttons mit Links zu anderen Lektionen in demselben Kurs funktionierten nicht mehr, wenn der Kurs dupliziert wurde.
  • Problem behoben: Fettformatierung in Text-auf-Bild-Blöcken funktionierte nicht immer.
  • Problem behoben: Akkordeonblöcke haben vorübergehend nicht mehr als vier Elemente akzeptiert.

13. Juni 2017

  • Verbessert: Wir komprimieren jetzt die Videos in Rise, sodass die Dateigröße bei unverändert hoher Qualität kleiner ist.

5. Juni 2017

  • Neu: Exportieren Sie Rise-Kurse als Tin Can API-Pakete (xAPI), die nahtlos mit Ihrem LMS funktionieren.
  • Problem behoben: Titelfotos in Rise wurden nicht immer hochgeladen.

24. Mai 2017

  • Neu: Wählen Sie unter mehr als 3 Millionen Bildern und Illustrationen in der Content Library, und fügen Sie Ihre Auswahl mit einem Klick zu Ihren Rise-Kursen hinzu. Alle Elemente sind lizenzgebührenfrei, ohne dass eine Quellenangabe erforderlich ist. Weitere Informationen
  • Neu: Sie können jetzt Rise-Kurse in Microsoft Edge erstellen und anzeigen. In diesem Artikel finden Sie weitere Informationen über die unterstützten Browser für Rise.
  • Problem behoben: Der Link zum Verlassen des Kurses in einigen LMS funktionierte nicht mehr.
  • Problem behoben: Autoren konnten die mit den Rise-Lektionen verknüpften Symbole nicht ändern.

9. Mai 2017

  • Problem behoben: Ein Kurs mit zwei oder mehr Quiz sendete nicht immer Ergebnisse an ein LMS.

8. Mai 2017

  • Neu: Senden Sie eine Kopie eines Kurses an einen anderen Rise-Autor, wenn Sie die Quelldatei teilen möchten. Hier finden Sie weitere Informationen.
  • Verbessert: Wir haben den Button "Neuer Kurs" an den oberen Rand der Rise Kursübersicht verschoben, sodass er immer sichtbar ist.
  • Problem behoben: Kurse mit Blocklektionen sendeten keine Abschlüsse an ein LMS.
  • Problem behoben: Rise-Kurse wurden nicht immer exportiert.
  • Problem behoben: Kurze Blocklektionen ließen sich nicht immer scrollen.

20. April 2017

  • Neu: Erleichtern Sie den Lernenden das Verlassen eines Rise-Kurses. Sie können die Buttons zum Verlassen des Kurses in den Blockunterricht integrieren oder einen immer präsenten Link beim Exportieren des Kurses hinzufügen, mit dem die Lernenden zu einem LMS zurückkehren können. Weitere Informationen können Sie diesem Demovideo entnehmen.
  • Verbessert: Die Rise Kursübersicht zeigt jetzt Ihre Titelfotos in den Kurstiteln an.
  • Problem behoben: Button-Blöcke zeigten nicht mehr als zehn Buttons an.

11. April 2017

  • Neu: Verwenden Sie die Option für Fortsetzungsblöcke in Ihrem Blockunterricht, um die Inhalte progressiv einzublenden und sicherzustellen, dass die Lernenden Interaktionen abschließen, bevor sie fortfahren.
  • Problem behoben: Beim Wiederholen des Quiz ergab das Überspringen von Fragen eine falsche Punktzahl.

31. März 2017

  • Problem behoben: Längere Rise-Kurse wurden in LMS nicht immer korrekt fortgesetzt.

30. März 2017

  • Neu: Ein Rise-Kurs kann jetzt immer nur noch in einem Browserfenster bearbeitet werden. Wenn Sie einen Kurs öffnen, der bereits in einem anderen Browserfenster bearbeitet wird, haben Sie die Möglichkeit, die Steuerung des Kurses zu übernehmen. Dadurch wird verhindert, dass eine Version des Kurses versehentlich die andere überschreibt. Weitere Informationen
  • Neu: Es ist jetzt möglich, die Beschriftungen für integrierte Kurselemente wie z. B. Buttons und Lektionsüberschriften zu exportieren, sie anzupassen oder zu übersetzen und sie anschließend wieder in Rise zu importieren. So funktioniert's:

20. März 2017

13. März 2017

  • Neu: Fügen Sie Rise-Lektionen mit dem neuen Block mit Anhängen herunterladbare Ressourcen hinzu. Fügen Sie den Block einfach in eine benutzerdefinierte Blocklektion ein, und hängen Sie Dokumente, Kalkulationstabellen, Präsentationen und mehr an.
  • Neu: Wenn Sie einen Rise-Kurs auf Slack, Facebook, Twitter oder in anderen sozialen Medien teilen, wird der Link jetzt mit Kursdetails, einschließlich Titel, Beschreibung und Titelfoto, geöffnet.
  • Verbessert: Bisher konnten Sie den Autor für jede einzelne Lektion in einem Kurs ein- oder ausblenden. Jetzt können Sie den Autor für den gesamten Kurs gleichzeitig anzeigen oder ausblenden.
  • Problem behoben: Karteikarten ließen sich auf mobilen Geräten nicht immer scrollen, um langen Text anzuzeigen.

2. März 2017

  • Problem behoben: Zahlen wurden in Blöcken mit nummerierten Listen und nummerierten Trennzeichen in Internet Explorer falsch ausgerichtet.
  • Problem behoben: Die Ergebnisse der Lernenden wurden in den Quizergebnissen in Internet Explorer falsch ausgerichtet.
  • Problem behoben: Wir haben dem Beschriftungseditor einige fehlende Beschriftungen hinzugefügt.

24. Februar 2017

  • Problem behoben: Ein Kurs mit eingeschränkter Navigation meldete den Abschluss nicht an ein LMS, wenn er eine leere Lektion enthielt.
  • Problem behoben: Auf kleinen Bildschirmen traten mitunter Textumbrüche mitten im Wort in Aussageblöcken auf.

19. Februar 2017

  • Verbessert: Rise akzeptiert nun iframe-Einbettungscodes.
  • Problem behoben: In einem iframe eingebettete Inhalte wurden in manchen Fällen in einem separaten Fenster geöffnet. Jetzt werden alle eingebetteten Inhalte im Rise-Kurs wiedergegeben.
  • Problem behoben: Hyperlinks zu externen Inhalten wurden manchmal in demselben Fenster wie der Rise-Kurs geöffnet. Jetzt werden sie in einem neuen Fenster oder einer Browser-Registerkarte geöffnet.

10. Februar 2017

  • Problem behoben: Ein Kurs, der nach Abschluss (statt nach Quizergebnis) nachverfolgt wird, meldete nicht immer den Status "Bestanden" bzw. "Abgeschlossen" an ein LMS.

8. Februar 2017

  • Neu: Erstellen Sie integrierte Kurselemente wie Buttons und Lektionsüberschriften, und beschriften Sie sie, indem Sie die Standardbeschriftungen anpassen.
  • Problem behoben: Ein Kategorieablageziel in einer Sortieraktivität befand sich in Internet Explorer 11 teilweise außerhalb des Bildschirms.

27. Januar 2017

  • Neu: Sie können jetzt einen Abschlussgrenzwert (in Prozent) festlegen, wenn Sie einen Rise-Kurs als LMS-Paket exportieren. Bisher mussten die Lernenden den ganzen Kurs ansehen, um den Abschluss in einem LMS zu erreichen.
  • Neu: Hoppla. Sie haben diesen Block wohl versehentlich gelöscht. Kein Problem. Jetzt können Sie das Löschen von Blöcken wieder rückgängig machen.

24. Januar 2017

  • Verbessert: Sie können jetzt auswählen, ob Metadaten für eingebettete Inhalte angezeigt oder ausgeblendet werden.
  • Problem behoben: Beim Erstellen eines Kurses wurde die Verarbeitung von eingebetteten Blöcken manchmal unterbrochen.
  • Problem behoben: Text in einem interaktiven Registerkartenblock wurde nicht immer gespeichert, wenn der eingebettete Block bearbeitet wurde.
  • Problem behoben: AICC-Kurse, bei denen die Berichterstellungsoption auf "Abgeschlossen/Unvollständig" festgelegt wurde, übermittelten ihren Abschluss nicht an ein LMS.
  • Problem behoben: SCORM-Kurse übermittelten die Quizergebnisse nicht immer an ein LMS.
  • Problem behoben: SCORM-Kurse zeigten beim ersten Quizversuch manchmal "Wiederholen" an.
  • Problem behoben: Rise-Kurse waren in Internet Explorer leer, wenn die Kompatibilitätsansicht aktiviert war, da HTML5-Inhalte nicht unterstützt werden. Daher haben wir einen Meta-Tag hinzugefügt, um zu verhindern, dass Internet Explorer die Kompatibilitätsansicht für Rise-Kurse verwendet.

17. Januar 2017

  • Verbessert: Jetzt können Sie interaktiven Registerkartenblöcken beliebig viele Registerkarten hinzufügen.

6. Januar 2017

  • Neu: Sie können den Importvorgang für das Titelfoto eines Kurses während des Hochladens abbrechen. Wenn Sie das Titelfoto eines Kurses gelöscht haben, können Sie diese Änderung jetzt rückgängig machen.
  • Verbessert: Wir haben den PNG-Support verbessert, um Bilder höherer Qualität unter Beibehaltung geringer Dateigrößen zu erzielen.

13. Dezember 2016

  • Neu: Lassen Sie die Lernenden den Lernstoff wiederholen. Sie können jetzt benutzerdefinierten Lektionen Blöcke mit Multiple-Choice-Wissensabfragen hinzufügen. (Wissensabfragen werden nicht bewertet. Wenn Sie die Ergebnisse der Lernenden nachverfolgen müssen, verwenden Sie stattdessen eine Quizlektion.)

12. Dezember 2016

  • Neu: Deaktivieren Sie die Einstellung für die Lektionsanzahl für jeden Quiz, den Sie aus der Lektionsgesamtzahl eines Rise-Kurses ausschließen möchten.

9. Dezember 2016

6. Dezember 2016

  • Verbessert: Daten werden jetzt besser komprimiert, um große Rise-Kurse effektiver zu unterstützen.
  • Problem behoben: In einigen Fällen wurde die Quizlektion nicht gesendet.

30. November 2016

23. November 2016

  • Neu: Duplizieren Sie Lektionen in einem Kurs, wenn Sie Lektionen mit ähnlicher Struktur benötigen und den Inhalt ganz einfach austauschen möchten.
  • Neu: Ändern Sie das Symbol für jede Lektion in einem Kurs.
  • Problem behoben: Auf iOS-Geräten musste zweimal auf den Button "Weiter" geklickt werden.
  • Problem behoben: SCORM-Kurse wurden auf iOS-Geräten nicht immer korrekt angezeigt. Das Scrollen funktionierte beispielsweise nicht wie erwartet.
  • Problem behoben: Mehrere Bildlaufleisten wurden manchmal in einer Rise-Lektionen geschachtelt.

21. November 2016

  • Problem behoben: Auf der Rise-Startseite wurden nicht mehr als 20 Kurse angezeigt.

9. November 2016

  • Neu: Rise gestartet! Responsive Kurserstellung – richtig gemacht.